Weiterbildungstrends 2017: Unternehmen erwarten viel, aber schulen zu wenig

Kaum eine Berufsgruppe kommt noch ohne Weiterbildung aus: Was gestern gelernt wurde, ist heute schon alt. Besonders die sogenannten digitalen Skills sind gefragt. Nur mit der Schulung hapert es. Digitale Skills sind in der Arbeitswelt unentbehrlich, aber noch nicht ausreichend geschult. Vom professionellen Umgang mit dem Internet bis zum Einsatz cloudbasierter Tools: Personaler erwarten

Weiterbildung – der Königsweg

Weltwirtschaftsforum Die Hauptanforderungen an die Beschäftigten werden sich in den nächsten fünf Jahren ändern. Dies betrifft sowohl Kompetenzen kognitiver, sozialer wie persönlicher Art, von Selbstlernen bis Kreativität, als auch grundlegende wie spezielle IT-Kenntnisse und -Fähigkeiten. Das Ausmaß der Veränderungen wird aber je nach Branche und Unternehmen sehr unterschiedlich sein. Dies ergab 2015 eine Befragung von Personalleitern der weltweit größten Unternehmen aus sieben Branchen, von Automotive bis Energie. Bestehende Belegschaften weiter …

Ständige Weiterbildung – ein Muss

Bundesarbeitsministerium Der technologische Wandel lässt niemanden kalt: Nicht nur höher Qualifizierte, auch zwei Drittel der niedrig Qualifizierten empfinden die Notwendigkeit, die eigenen Fähigkeiten ständig weiterzuentwickeln.